Auftaktveranstaltung zur Gründung des Netzwerks Inklusiver Englischunterricht im August 2016 in Marburg

Am 29. August 2016 trafen sich an der Philipps-Universität Marburg 12 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie an (inklusiver) Unterrichtsentwicklung interessierte Akteure und Praktiker/innen, um aktuelle Forschung und praxisbezogene Ansätze für inklusiven Fremdsprachenunterricht zu diskutieren. Schnell wurde deutlich, dass große Übereinstimmung über die Inhalte und potentielle Konzepte herrscht, jedoch insbesondere auch die fremdsprachendidaktisch-methodische Umsetzung auf theoretischer wie unterrichtspraktischer Ebene durchaus eine Herausforderung darstellt.

Die Idee für dieses Netzwerk, angeleitet durch die Initiatoren Susanne Eßer, Dr. Bianca Roters sowie Dr. David Gerlach, war damit geboren: Eine Informationsplattform und ein Austauschforum für die Entwicklung von unterrichtspraktischen, fremdsprachendidaktisch durchdachten Konzepten für einen inklusiven Fremdsprachenunterricht zu begründen.

Auf dieser Website, die die Arbeit des Netzwerks Inklusiver Englischunterricht begleiten soll, stellen wir neben den Ergebnissen unserer Treffen auch interessantes Material und Veranstaltungen vor, die für Forschende sowie Lehrende in diesem Kontext interessant sein könnten.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch mit Ihnen, den Kolleginnen und Kollegen!

Susanne Eßer, David Gerlach, Bianca Roters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.